Gewerbegebiet Rahlau

Wichtige Ver- und Entsorgungsbetriebe

Der Gewerbe- und Industriestandort Rahlau verfügt über ansprechende und nachhaltige Unternehmenssitze. Flächen- und energieeffiziente Architektur bietet hier beste Produktionsbedingungen und für die Angestellten beste Arbeitsbedingungen. Mit seinen Ver- und Entsorgungsbetrieben trägt der Industriestandort zum Funktionieren des Bezirks Wandsbek und durch das ansässige THW im Krisenfall zu einem sicheren Hamburg bei.

Hier können Sie sich eine interaktive Karte der wichtigsten Industriestandorte in Hamburg ansehen.

Hier können Sie sich eine interaktive Karte der Industriestandorte ansehen

Standort-Kennzahlen

Industrie- und Gewerbefläche: 68 ha

Ansässige Unternehmen:  204

Sozialversicherungspflichtige Angestellte: 8.742

Gesamtumsatz aller Unternehmen: 2.025.611.000 €

Standortvorteile vom Gewerbegebiet Rahlau

Effiziente Flächennutzung

Am Gewerbe- und Industriestandort Rahlau finden sich zahlreiche Beispiele für einen effizienten Umgang mit Gewerbeflächen. Produktionsprozesse ebenso wie das Abstellen von PKW werden zeitgemäß in der vertikalen organisiert. Dies spiegelt sich nicht nur in der Architektur wie im Parkhaus und dem Hauptgebäude von Olympus (5-geschossig) wider, sondern bedingt auch den Einsatz zukunftsweisender Technologien und Verfahren. Um die große Vielfalt an oftmals komplexen Artikeln und Teilen beherrschen sowie flexibel auf Nachfrage- und Angebotsänderungen reagieren zu können, steuert beispielsweise bei Olympus ein "Pull-System" Logistik und Einkauf. Ein Lagerliftsystem ermöglicht die Materiallagerung auf kleiner Fläche und den Transport über alle Stockwerke. Ebenso wie Olympus bieten auch der Baustoffhandel Bauking, durch die optimale Ausnutzung eines Rest-Grundstücks an der Bahntrasse sowie der Astor Gewerbepark gute Beispiele für einen bedachten Umgang mit Gewerbe- und Industrieflächen.

Nachhaltige Architektur

Takenaka Europe wurde als Architekt und Generalunternehmer für die Modernisierung des Standortes von Makita beauftragt. Die Umstrukturierung des Unternehmenssitzes im Gewerbegebiet Rahlau erfolgt im laufenden Betrieb und wurde in zwei Bauabschnitte unterteilt: Zunächst wurde die alte Lagerhalle abgerissen, um dort ein neues zweistöckiges Bürogebäude mit knapp 5.000 m² BGF zu errichten. Im zweiten Bauabschnitt entstand ein 12.700 m² großes Waren- und Distributionslager für Europa. Die Gebäudeausstattung wurde energetisch optimiert. Kernkomponenten der nachhaltigen Gebäudetechnik sind der Einsatz einer Gasmotor-Wärmepumpe (Luft-Wasser) für Heizung und Kühlung, eine Lüftungsanlage mit rekuperativer Wärmerückgewinnung über Rotationswärmetauscher, eine flächendeckende LED-Beleuchtung, die Implementierung eines Energiemanagementsystems bezüglich der Verbräuche aller Leitgewerke (Wasser, Kälte, Heizung, Lüftung, Elektro) sowie die Dachbegrünung.

Angebote für kleinere Unternehmen 

Am Gewerbe- und Industriestandort Rahlau finden sich passende Gewerbehof-Angebote für kleinere Unternehmen. Im Gebiet verteilt gibt es Standorte für Handwerksbetriebe ebenso wie produktionsorientierte Dienstleistungsunternehmen. Der Astor Gewerbepark auch bekannt und dem Namen Hanse Hof Wandsbek bietet auf einem Areal von circa 50.000 m² repräsentative Architektur und flexible, hochwertig ausgestattete Flächen in einer parkähnlichen Atmosphäre. Hier kann man moderne Büro-, Lager-, Service- und Ausstellungsflächen mit einem umfangreichen Serviceangebot mieten. Auch der Gewerbepark Jenfelder Straße 55a bietet einer Vielzahl kleinerer Unternehmungen einen zentralen Ausgangspunkt für Gewerbeaktivitäten.

Wichtiger Ver- und Entsorgungsstandort

Am Gewerbe- und Industriestandort Rahlau befinden sich wichtige Unternehmen aus dem Bereich der Ver- und Entsorgung. Von hier wird sichergestellt, dass die Wandsbeker Infrastruktur intakt ist und bei Umweltereignissen hamburgweit geholfen wird. So gehen vom Bauhof Wandsbek Reparatur- und Sanierungsmaßnahmen öffentlicher Verkehrsinfrastruktur wie Geh- und Radwege, Straßen aber auch bezirklicher Spielplätze und Grünflächen aus. Das ebenfalls ansässige Technische Hilfswerk THW kommt bei Umweltereignissen wie Starkregen, Elbehochwasser aber auch bei der Impf-Logistik zur Eindämmung der Corona-Pandemie zum Einsatz.

Impressionen aus der Rahlau

Informative Karten zur Rahlau

Infografik zur Verkehrsanbindung des Gewerbe- und Industriestandortes Rahlau

Verkehrsanbindung

Der Standort ist eines der größten zusammenhängenden Gewerbegebiete in Wandsbek und auf Grund seiner Lage zum Bezirkszentrum und zur Bundesstraße/Bundesautobahn für alle Branchen attraktiv.

Infografik zu den Bodenrichtwerten des Gewerbe- und Industriestandortes Rahlau

Bodenrichtwerte

Der Bodenrichtwert ist der Bodenwert eines fiktiven, für seine Umgebung idealtypischen Grundstücks. Im Gewerbegebiet Rahlau liegt der Bodenrichtwert bei ca. 460 Euro je Quadratmeter.

Auszug: Unternehmen am Standort Rahlau

Olympus

In Hamburg-Jenfeld befindet sich das weltweite Olympus-Kompetenz­zentrum für die starre Endoskopie. Zeitgleich ist dies der Hauptsitz von Olympus Surgical Technologies Europe | Olympus Winter & Ibe GmbH. Der Entwicklungs- und Produktionskomplex umfasst über 32.000 m². Olympus Surgical Technologies Europe produziert rund 3.500 unterschiedliche Medizinprodukte und legt dabei Wert auf eine große Fertigungstiefe. Um schnell und flexibel auf Aufträge reagieren zu können, effizient und umweltschonend zu produzieren und gleichzeitig höchste Qualität zu sichern, erfolgen nahezu alle Arbeitsschritte direkt im Unternehmen. Die Fertigungstiefe erfordert verschiedenste Produktionssysteme. Ein anschauliches Beispiel liefern Laseranwendungen, eine der Kerntechnologien: Allein am Standort Hamburg gibt es nahezu 6.000 verschiedene Laseranwendungen zum Schweißen, Schneiden und Beschriften der einzelnen Komponenten.

L. Buck & Sohn  

Die L. Buck & Sohn GmbH & Co. KG ist als Fertigungsbetrieb in und um Hamburg ein Begriff. In enger Partnerschaft mit führenden Herstellern hält das Handelsunternehmen Halbzeuge und Rohrleitungssysteme mitsamt dazugehörigen Komponenten in allen Qualitäten und Größen vor. Mit hoher Planungskompetenz entwickelt und produziert der Hersteller Behälter und andere Produkte nach den Vorgaben seiner Kunden. Vom Entwurf bis zur Endabnahme beherrscht er dabei sämtliche Techniken zur maßgerechten Be- und Verarbeitung unterschiedlichster Materialien. So gehört das Drehen und Fräsen genauso zum Fertigungs-Repertoire von L. Buck & Sohn wie das Kanten, Formen und Polieren. Nicht zuletzt rundet die Anwendung verschiedener, die Bestimmungen der DVS berücksichtigender Schweißverfahren den Qualitätsanspruch des Unternehmens auf einem Level ab.

Makita

Die japanische Makita Group hat Niederlassungen in rund 50 Ländern und beschäftigt ca. 20.000 Mitarbeitende. Der Konzern hat seinen Fokus auf die Entwicklung und Herstellung leistungsstarker Geräte mit Akkutechnologie gerichtet und begeistert damit nicht nur Kunden aus Industrie und Handwerk, sondern zunehmend auch den privaten Haus- und Gartenbesitzer. Am Hamburger Standort stellt Makita Engineering Germany GmbH seit über 90 Jahren handgehaltene Werkzeuge für Anwendungen in Forst und Garten her und vertreibt diese weltweit. Schon seit 1977 ist Makita mit einer eigenen Vertriebsniederlassung in Deutschland vertreten. Aus dem Gesamtportfolio werden inzwischen ca. 700 Maschinen zzgl. Sets und Varianten sowie das passende Zubehör aus dem Akku-, Elektro- und Benzin-Sortiment über den Fachhandel verkauft.

Phoenix Pharmahandel 

Das Hamburger Vertriebszentrum ist eines von insgesamt 19 Vertriebszentren der Phoenix Pharmahandel GmbH & Co KG. Das bundesweite Netz sichert eine schnelle und zuverlässige Versorgung der Hamburger Apotheken. Dabei ist Phoenix Marktführer im Deutschen Pharmagroßhandel. Mit über 4.500 MitarbeiterInnen in ganz Deutschland werden Apotheken und medizinische Einrichtungen täglich mit Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten versorgt. Darüber hinaus bietet Phoenix mit seinen spezialisierten Tochtergesellschaften zahlreiche weitere Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema Gesundheit. Hierzu zählen Warenwirtschafts- und Kassensysteme für Apotheken, Transport- und Speziallogistik-Lösungen, die patientenindividuelle Verblisterung von Arzneimitteln sowie vielfältige Beratungs- und Fortbildungsleistungen.

ZytoService

Im Jahr 2002 in Hamburg gegründet, ist ZytoService Deutschland GmbH mit Hauptsitz im Stadtteil Jenfeld mit rund 250 Mitarbeitenden der größte Produktionsstandort und die Zentrale des Unternehmens. An drei Standorten in Hamburg, Leipzig und München arbeiten insgesamt mehr als 400 hochqualifizierte Mitarbeitende mit fundierter GMP-Ausbildung. Das Unternehmen ist auf die Herstellung von auf PatientInnen abgestimmte parenterale Infusionslösungen spezialisiert. Produziert werden onkologische Therapien. Der Schwerpunkt liegt auf der Versorgung von KrebspatientInnen, die in Praxen und Krankenhäusern behandelt werden. In den vergangenen Jahren wurden bei ZytoService jährlich mehr als eine halbe Million Zytostatika, parenterale Ernährungen, Antibiosen und andere sterile Infusionslösungen hergestellt. ZytoService Hamburg nutzt die hochwertigen und flexiblen Mietflächen im Gewerbepark Hanse Hof.

Freudenberg

Die Freudenberg & Co. KG mit Sitz in Weinheim ist eine Unternehmensgruppe in Familienhand, die als Zulieferer verschiedener Branchen, wie der Automobil-, der Maschinenbau-, Textil-, Bau- und Telekommunikationsindustrie tätig ist. Die Freudenberg-Gruppe ist in rund 60 Ländern mit etwa 550 Standorten vertreten. Der Standort in Hamburg ist die logistische Drehscheibe für die europäischen Standorte, die ihre Lager mit industriellen Standard-Katalogteilen der Produktmarke Dichtomatik füllen. Mit 6.500 Quadratmetern Fläche und 16 vollautomatischen Hochregalen sowie zahlreichen Standard-Hochregalen ist das Lager das größte in Europa für Industrie-Standard-Dichtungen. Hier werden permanent zahlreiche, unterschiedliche Dichtungstypen bevorratet.

Disclaimer

Hinweis zu den Gebietsgrößen: Die in den Standort-Kennzahlen genannte Industrie- und Gewerbefläche umschreibt die Bruttogebietsgrößen entsprechend der gezeigten Karten. Diese beinhalten unterschiedliche Anteile von Wasser-, Verkehrs- und Grünflächen. Somit lässt sich zwischen den einzelnen vorgestellten Standorten kein direkter Vergleich zum Beispiel der sozialversicherungspflichtig Angestellten pro Hektar anstellen.

Hinweis zu Beschäftigtenzahlen: Die Beschäftigtenzahlen stammen i.d.R. von der Agentur für Arbeit. Diese führen manchmal die Unternehmensniederlassungen und Standorte nicht einzeln, sondern liefern die Beschäftigtenzahlen nur aggregiert. In diesen Fällen können im Statistischen Unternehmensregister keine Detailzahlen bereitgestellt werden. In manchen Fällen machen sich evtl. auch die Erfassungsgrenzen bemerkbar. Es gibt für Beschäftigte gewisse Mindesterfassungsgrenzen. Somit dienen die angegebenen Zahlen lediglich als ungefähre Kenngrößen zur Orientierung.

Hinweis zu Umsatzzahlen: Die Umsatzzahlen basieren auf den Steuermeldungen der Unternehmen vom 31.12.2022. In manchen Fällen werden keine Zahlen für die einzelne Niederlassung gemeldet, sondern nur für größere Unternehmensgruppen. Diese Werte werden im Anschluss im Einzelfall aufgesplittet. Es besteht die Möglichkeit, dass Steuermeldungen nach längerer Zeit korrigiert werden. Somit dienen die angegebenen Zahlen lediglich als Kenngrößen zur Orientierung.

Hinweis zu den Bodenrichtwerten: Die Übersichtskarte zeigt normierte Bodenrichtwerte für die Nutzungen Produktion/Logistik. Die Bodenrichtwerte wurden auf eine Grundstücksgröße von 1000 m² bzw. eine wertrelevante Geschossflächenzahl von 1,0 umgerechnet (normiert). Es wird jeweils der niedrigste und der höchste normierte Bodenrichtwert im Baublock angegeben. Die Karte dient lediglich der Übersicht und ist nicht zur Wertermittlung geeignet. Unter BORIS.HH gelangen Sie zur interaktiven Bodenrichtwertkarte von Hamburg. Dort erhalten Sie ausführliche Informationen über die Bodenrichtwerte von Hamburg und die Möglichkeit, den Bodenrichtwert auf individuelle Grundstückseigenschaften umzurechnen. Die angezeigten normierten Bodenrichtwerte beziehen sich auf den Stichtag 01.01.2022.

Hinweis zu den Störfallbetrieben: Standorte der Betriebsbereiche nach §3 Abs. 5a BImSchG (sogenannte Störfallbetriebe) im Gebiet der Freien und Hansestadt Hamburg. Weitere Metadaten / Publikation / Erstellung: 30.09.2014.

Quellenangaben: Bodenrichtwerte: Geoportal Hamburg / Störfallbetriebe: Geoportal Hamburg / Kennzahlen: Statistisches Unternehmensregister / Unternehmensbegriff: Definition hier.

Die von uns eingesetzte Consent Management Plattform (https://app.usercentrics.eu/) konnte nicht geladen werden. Dies kann passieren, wenn AdBlocker diese URL fälschlicherweise blockieren. Einige Funktionen, wie z.B. Kartendarstellungen, Umkreissuchen oder Formulare, können so nicht verwendet werden. Um diese Funktionen benutzen zu können, deaktivieren Sie bitte Ihren AdBlocker oder erlauben Sie den Zugriff auf *.usercentrics.eu.